Digital Life
28.02.2015

Google plant gigantisches Hauptquartier unter Glaskuppeln

Erste Bilder zeigen den neuen Google-Campus, der eine Mischung aus Natur und beweglichen Bürogebäuden werden soll. 2020 soll das neue Hauptquartier fertig sein.

Google plant ein neues Hauptquartier in Kalifornien unter gigantischen Glaskuppeln. Die zentrale Idee des Projekts sei Büroraum, den man frei umgestalten könne, erklärte der Internet-Konzern in einem Blogeintrag in der Nacht zum Samstag.

Erste Bilder zeigen das neue Hauptquartier von Google

1/10

LANDINGS_INT_MIR.jpg

Charleston-South_Exterior_Softgrid.jpg

Charleston-South_Interior_Cycle Track.jpg

SHORELINE_MIR.jpg

Charleston-South_Exterior_NW-Plaza.jpg

GCCP_OVERALL_view02 4k.jpg

Master Plan_LANDINGS_Oak Savannah_LIGHTENED.jpg

Huff_Exterior_West Entry.jpg

Green-Loop_Exterior_03.jpg

LANDINGS_EX_SQUINT.jpg

Demnach will Google weg von starren Betongebäuden und hin zu leichten und beweglichen Büroräumen. Der neue Hauptsitz soll sich komplett unter gigantischen Glaskuppeln befinden. "Mit Bäumen, Grünbereichen, Cafés und Radwegen, die sich durch den gesamten Campus schlängeln sollen die Grenzen zwischen Natur und Gebäude verschwimmen", heißt es in dem Blog-Posting.

Wenn die nötigen Genehmigungen erteilt werden, sollen die ersten neuen Gebäude am heutigen Sitz in Mountain View voraussichtlich zum Jahr 2020 abgeschlossen sein, berichtete das „Silicon Valley Business Journal“. Google ist damit das nächste Schwergewicht der Online-Wirtschaft, das sich ein ambitioniertes neues Hauptquartier geben will.

Neuer Apple Campus bis 2016

Apple baut bereits an einem riesigen Kreisförmigen Gebäude in Cupertino, das Ende 2016 bezugsfertig sein soll. Für Facebook entwarf der Stararchitekt Frank Gehry ein Haus mit bepflanztem Dach. Der Online-Händler Amazon plant in Seattle eine Zentrale in großen Glassphären.