Digital Life
07.12.2018

Google reduziert Gender Bias bei Übersetzungen

Der Internetkonzern will bei seinen Machine-Learning-Funktionen geschlechtergerechter werden.

Der Google-Übersetzer soll geschlechtergerechter werden: Während etwa bisher für das Wort "doctor" meist nur die männliche Übersetzung angezeigt wurde, soll es nun verstärkt beide Varianten geben, also "Arzt" und "Ärztin". Das kündigte der Internetkonzern am Donnerstag in einem Blogeintrag an.

Zunächst soll die Neuerung zwar nicht für Deutsch, sondern für die Sprachen Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch und Portugiesisch gelten - weitere sollen aber folgen. Google Translate habe in der Vergangenheit nur eine Übersetzung angeboten und damit "unbeabsichtigt den allgemeinen Sexismus reproduziert", hieß es in dem Beitrag weiter.

Das gelte auch für Wörter wie "Krankenschwester", wo wiederum keine männliche Variante angeboten wurde. In einem nächsten Schritt will sich das Unternehmen um Vorschläge bei der Autovervollständigung kümmern - und irgendwann auch um diverse Geschlechter.