© YouTube

Digital Life

Hacker löschen "Despacito"-Video von YouTube

Erst vor wenigen Tagen hat der YouTube-Clip zu "Despacito" von Luis Fonsi ft. Daddy Yankee die Marke von fünf Milliarden Views geknackt. Nun wurde das erfolgreichste Musikvideo aller Zeiten Ziel eines Cyberangriffs. Dabei löschten selbsterklärte Hacker mit den Pseudonymen Kuroi'SH und Prosox die Videos und ersetzten das Titelbild durch ein Foto, das maskierte Menschen in roten Overalls mit Waffen und einer Videokamera zeigt. Das Bild stammt aus der Netflix-Serie "Casa de Papel", wie The Verge berichtet.

Mehrere Künstler betroffen

Ähnliches geschah nicht nur mit dem "Despacito"-Clip, sondern auch mit anderen Musikvideos bei - bzw. dessen Musikvideo-Sparte Vevo. Betroffen waren u.a. Songs der Interpreten Chris Brown, Shakira, DJ Snake, Selena Gomez, Drake, Katy Perry und Taylor Swift. Einige der Videos wurden nicht gelöscht, es wurde lediglich das Titelbild und die Videobeschreibung geändert. Unter den Videobeiträgen wurde unter anderem der Aufruf "Free Palestine" angebracht.

"Verurteilt mich nicht"

Die ganze Aktion soll angeblich lediglich ein Scherz gewesen sein, behauptet einer der mutmaßlichen Hacker auf Twitter, wie die BBC berichtet. "Verurteilt mich nicht, ich liebe YouTube", schreibt Prosox. Um die Videos bei YouTube zu verändern, wurde angeblich ein einfach herzustellendes Script verwendet. Sicherheitsexperten zweifeln aber an dieser Darstellung. Die Authorisierung eines Videoautors zu umgehen um dessen Beitrag zu verändern, sei nicht so leicht, meint Cybersecurity-Experte Alan Woodward.

Mittlerweile wurden die Spuren des Angriffs beseitigt. "Despacito" sowie alle anderen betroffenen Videos sind wieder regulär verfügbar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare