Digital Life
14.04.2015

Holografische Demonstranten gegen spanische Gesetze

Um gegen eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze zu protestieren, wurde vor dem spanischen Parlament die weltweit erste holografische Demonstration abgehalten.

Die spanische Regierung plant eine Reform der Sicherheitsgesetze, die unter anderem hohe Geldstrafen für friedlichen Ungehorsam gegenüber Beamten und die Organisation von nicht offiziell angemeldeten Demonstrationen vorsieht. Um dagegen zu protestieren, haben sich die Aktivisten von "Hologrames por la Libertad" etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Sie haben im Internet dazu aufgerufen, Videos einzuschicken, die protestierende Menschen zeigen. Diese Aufnahmen wurden dann als Hologramme vor dem spanischen Parlament auf die Straße projiziert. Damit ist Spanien das erste Land der Welt, in dem es holografische Proteste gegen die Politik der Regierung gegeben hat, wie engadget berichtet.