© Chris Pizzello/Invision/AP

Digital Life
06/11/2019

Horror-Serie kann nur nach Mitternacht gestreamt werden

Wer die neue Horror-Serie von Steven Spielberg sehen will, muss bis Anbruch der Dunkelheit warten.

Steven Spielberg schreibt eine Horror-Serie für Quibi, die Nutzer nur bei Dunkelheit sehen können, wie der Gründer des Streaming-Dienstes, Jeffrey Katzenberg, unlängst am Banff World Media Festival in Kanada eröffnet hat. Steven Spielberg kam rein und sagte: 'Ich habe eine super gruselige Story, die ich machen will'“, sagt Katzenberg. Er habe schon lange nichts mehr geschrieben, deswegen sei es „fantastisch“, ihn wieder dazu zu bringen.

Fünf bis sechs Folgen – oder „Kapitel“, wie sie bei Netflix-Konkurrenten Quibi genannt werden –  seien bereits fertig, wie Variety berichtet. Insgesamt sind zehn bis zwölf unter dem Titel „Spielbergs After Dark“ geplant. 

Nach Mitternacht

Doch der grandiose Regisseur hat einen besonderen Wunsch: die Zuschauer sollen die Serie nur nach Mitternacht sehen können, damit das Erlebnis gruseliger ist. Smartphones tracken, wo sie sich gerade befinden und wann die Sonne auf- beziehungsweise untergeht. 

Die Techniker haben daraufhin eine Uhr programmiert, die bis zum Sonnenuntergang herunterzählt, wo auch immer sich ein Nutzer befindet. Die Serie kann nach dem Countdown gesehen werden, bis die Uhr wieder erscheint und zum Sonnenaufgang tickt. Dann verschwindet die Show wieder bis zur nächsten Nacht.

Serie "to go"

Bisher hat Quibi eine Milliarde US-Dollar von Investoren eingeworben, um die Serie im April kommenden Jahres zu lancieren. Die Kapitel sind sieben bis zehn Minuten lang und so gefilmt, dass man sie am Handy sehen kann.