Digital Life
29.10.2013

IllSkillz: Online-Game als Verpackung für Extra-Musik

Über ein eigens entwickeltes Musikvideo-Spiel lässt sich ab sofort ein kostenloser Track vom neuen Album des Wiener Drum&Bass-Künstlers IllSkillz erspielen.

Der Drum&Bass-Artist Philipp Roskot aka IllSkillz setzt bei der Promotion seines neuen Albums „Smash the Parade“, das am Dienstag in den Handel kommt, auf ein eigenes Online-Game im Arcade-Style. Damit kann man sich einen kostenlosen Song „erspielen“.

Das Spiel, programmiert von Thomas Enzenebner und Michael Großauer von Polypod, orientiert sich sehr stark am beliebten 2009 veröffentlichten Musikvideo-Game Bit.Trip Beat von Gaijin Games, das es für Wii’s WiiWare und später via Steam für Windows und Mac OS X gegeben hat.

Es geht dabei darum, eine Melodie passend zum Beat einzufangen. „Wir wollten wissen, wie das Spiel nicht mit Computer-Sounds, sondern mit einem echten Track klingt“, erklärte Großauer seine Motivation, das Spiel zu programmieren. Der Song stammt dabei vom Vorgänger-Album „Nectar & Ambrosia“ und verfügt über eine Melodie mit sehr hohem Wiedererkennungswert.Das Musikvideo-Game ist schön umgesetzt, ein epischer Song wurde mit einfacher Arcade-Grafiken unterlegt.

Fans helfen Musikern

Großauer wollte mit dem Game IllSkillz unterstützen, weil er Fan seiner Musik ist. „Wir wollen, dass der Album-Release dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommt“, so der Spiele-Entwickler, der das Spiel in Unity programmiert hat - was erforderlich macht, den Unity Web Player zu installieren. Illskillz ist damit in der glücklichen Lage, dass das Projekt „Mini-Game“ nicht am Budget gescheitert ist, wie in der Vergangenheit bei einigen anderen heimischen Künstlern.

Doch reicht die Zugabe eines Mini-Spiels zum Album heutzutage überhaupt noch, um für Extra-Aufmerksamkeit zu sorgen? Diese Frage stellte sich auch IllSkillz und entschied kurzerhand, den Spielern, die eine gewisse Erfolgsquote beim Spielen aufweisen, einen kostenlosen Song zur Verfügung zu stellen.

"Was Nichts kostet ist nichts wert"

„Wir wollten diesen Track als kleines Dankeschön für unsere Fans gratis zur Verfügung stellen, ohne den Beigeschmack „was Nichts kostet ist nichts wert“, welchen Free Tracks oft mit sich bringen. Mit einem Spiel als „ Verpackung“, wo der User auch quasi eine Leistung erbringen muss, um das Musikstück zu bekommen, wird die Wertigkeit wieder ins rechte Licht gerückt. Letztendlich steckt in diesem Track genauso viel, Zeit, Liebe und Herzblut wie in jedem anderen auf dem Album befindlichen. Zusätzlich ist es natürlich eine Aufforderung an die Fans, sich etwas mehr mit der Musik zu beschäftigen, als im Online-Store auf „buy“ zu drücken“, erklärt Roskot aka IllSkillz der futurezone.

Natürlich sollen die Fans durch den Ansporn auf das Extra auch auf den „buy“-Knopf im Online-Store drücken – was heutzutage ein schwieriges Unterfangen zu sein scheint. So twitterte beispielsweise die Drum&Bass-Crew Noisia vor kurzem: „Die traurige Wahrheit ist: Obwohl unser guter Ruf auf unseren Produktionsskills beruht und weniger auf unseren DJ-Fähigkeiten kaufen nicht genug Menschen unsere Musik, so dass wir davon leben könnten.“ Noisia hatte im Jahr 2010 ihr neues Album ebenfalls zusammen mit einem Mini-Game vermarktet.

Der kostenlose Song von Illskillz, der beim „Beat It“-Spiel erspielt werden kann, heißt übrigens „Clyr Skyz“, ist kein Drum&Bass, sondern EDM. Die Punkte, die dafür nötig sind, um den Song zu ergattern, sind relativ einfach zu erreichen.