© Ivan Averintsev

Game

Ingress: Österreicherinnen schaffen Weltrekord

Nach Monaten der Planung war es am vergangenen Samstag so weit: Eine ganze Reihe an österreichischen Ingress-Spielerinnen  - und auch -Spielern, die zur Unterstützung mitreisten - machte sich auf den Weg nach Bratislava, um dort einen neuen Weltrekord aufzustellen. Ziel war es, acht mal acht, also 64 Level-8-Portale (höchstes Level)  aufzustellen, die nur von Frauen bestückt werden. Um ein solches Level-8-Portal zustande zu bringen, bedarf es acht Personen derselben Fraktion. In diesem Fall wurde die Aktion von der grünen Fraktion, also Enlightened, durchgeführt.

Da die Vernetzung zu den Spielern in der slowakischen Hauptstadt recht gut sei, habe man diese als Ort für die Aktion ausgewählt bzw. die Spielgegebenheiten auch so vorbereitet, dass das Vorhaben möglichst gut und rasch gelingen konnte. Unter dem Motto "GirlsEight" machten sich die angereisten Spielerinnen schließlich ans Werk und schafften den Rekord nach etwa drei Stunden.

Internationale Vorreiter
Ähnliche Aktionen hatte es auf anderen Kontinenten zuvor bereits gegeben, allerdings nicht in diesem Ausmaß. So hatte man im Frühjahr zunächst in Australien das erste Level-8-Portal nur von Frauen gebaut, in Kanada schließlich acht eben dieser. Mit den 64 "weiblichen" Level-8-Portalen wurde der Rekord nun ganz deutlich übertroffen.

Statement
Obwohl immer mehr Frauen mit Ingress anfangen, wird das Augmented-Reality-Game nach wie vor stark von Männern dominiert. Google gibt dazu keine offiziellen Zahlen heraus, es gibt allerdings inoffizielle Erhebungen - auf die sich unter anderem auch Ingress-Erfinder John Hanke beruft (futurezone-Interview hier ) - wonach Frauen eine kleine Minderheit darstellen und kaum die zehn Prozent übersteigen. Hanke spricht im Übrigen auch davon, dass Frauen sich sozial sehr bei dem Spiel einbringen und oft die Führungsrolle bei Aktionen übernehmen und Events organisieren.

Aktionen wie die vom vergangenen Wochenende können jedenfalls dazu beitragen, den weiblichen Ingress-Usern mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.Details zu den Organisatoren, Teilnehmern und Unterstützern der Ingress-Mission finden sich hier.

Mehr zum Thema

  • Ingress: “Leute von der Couch ins Freie kriegen“

Kommentare