Digital-Life 20.11.2012

Interface-Experte kritisiert Windows 8

Jacob Nielsen, ein angesehener Usability-Fachmann, stellt dem neuen Betriebssystem von Microsoft schlechte Noten aus. Die Bedienung sei enttäuschend, wichtige Funktionen seien nur schwer zu finden.

„Die Bedienung werde durch bunte Kacheln begraben und wichtige Funktionen versteckt", sagt Jacob Nielsen. Der renommierte Interface-Experte stellt dem neuesten Betriebssystem von Microsoft ein besonders schlechtes Zeugnis aus. Der Fachmann, der seit Jahren diverse Software-Produkte auf deren Bedienung analysiert, hat in einem Test 12 erfahrene PC-Nutzer zu einem Test gebeten. Sie mussten Windows 8 auf einem Desktop-Rechner sowie einen Tablet benutzen. Nielsen beobachtete sie dabei und protokollierte ihre Fortschritte.

Zwei Welten kollidieren
Eine Erkenntnis, die sich dabei zeigte: Der Ansatz Desktop und Tablet in der Bedienoberfläche zu vereinen, funktioniert nicht. User müssen ständig umdenken und überlegen, in welchem Modi etwas wie funktioniert. Die Bedienung leide durch diese Inkonsistenz bei der Benutzung. Zudem seien erfahrene Nutzer irritiert, dass man nun mehrere Fenster parallel nicht mehr anzeigen kann – was laut Nielsen eine nicht nachvollziehbare Beschränkung ist.

Unverständlich
Kritik gibt es auch für die verwendeten Symbole: Diese sind oft nicht auf den ersten Blick zu verstehen. Zudem sei häufig nicht ersichtlich, was geklickt werden kann und was nicht. Viele der Touch-Gesten sind zudem schwierig und erfordern präzise Ausführung. Wenn etwas nicht auf Anhieb klappt, gibt es keine klare Erklärung.

Warten auf Windows 9
In keinem Punkt stellt Nielsen dem Betriebssystem ein gutes Zeugnis aus. Auf Tablets sei es schwach, am PC einfach nur schrecklich. Es schränkt die Produktivität ein, so sein Resümee. Er selbst werde die nächsten Jahre mit Windows 7 weiterarbeiten und auf Windows 9 hoffen, da Microsoft in der Vergangenheit immer aus Fehlern gelernt und diese auch ausgebessert hat.

Mehr zum Thema

  • Windows Phone 8: Gelungene Alternative zu Apple
  • Ballmer zu Android: "Wild und unkontrolliert"
  • Windows 8-Verkaufszahlen überzeugen Analysten
  • IE 10: Erste Windows 7-Version veröffentlicht
  • Windows 8: Vier Millionen Upgrades verkauft
  • "Start in neue Ära": Entwickler loben Windows 8
( futurezone ) Erstellt am 20.11.2012