Digital Life
27.05.2017

IT-Ausfall bei British Airways sorgt für Chaos

Ein Ausfall der British-Airways-Systeme sorgt derzeit weltweit für Chaos an Flughäfen. Der Ausfall kommt pünktlich zum Beginn eines verlängerten Wochenendes in Großbritannien.

Ein Ausfall des IT-Systems hat bei Großbritanniens größter Fluggesellschaft British Airways erhebliche Verspätungen verursacht. Die Airline teilte am Samstag über Twitter mit, sie entschuldige sich für die Probleme und arbeite an deren Behebung. Die Zahl der betroffenen Flüge war ebenso wenig bekannt wie die Ursache des Problems. In den sozialen Netzwerken berichteten Passagiere von mehreren Flughäfen über Verspätungen ihrer Flüge. Am Flughafen greift man nun offenbar auf Whiteboards zurück, weil die Anzeigetafeln ausgefallen sind.

Zudem sind Teile der British-Airways-Website nicht verfügbar und das Check-In per App ist nicht möglich. Der Flughafen London-Heathrow arbeite nach eigenen Angaben eng mit der Fluglinie, um die Probleme zu beheben. Es ist unklar, welche Flughäfen betroffen sind, doch laut BBC gibt es Berichte über Verzögerungen bei den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick, Belfast (Nordirland), Rom und Malaga. Dort berichten mehrere Fluggäste, dass ihre geplanten Flüge vorerst am Boden bleiben müssen. Der Ausfall kommt zu einem besonders unangenehmen Zeitpunkt: Da am Montag Feiertag in Großbritannien ist, nutzten zahlreiche Briten das verlängerte Wochenende für Urlaub.

Die British Airways zog zudem wenig später Konsequenzen: Bis 18.00 Uhr am Samstagabend würden ab Heathrow und Gatwick keine Maschinen mehr starten, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA.