Digital Life
22.12.2016

Japan: Klopapier für Smartphones angekündigt

Ein Besuch auf einer japanischen Toilette wird nun noch ungewöhnlicher: Neben herkömmlichen Toilettenpapier wird nun eigenes Reinigungspapier für Smartphones angeboten.

Der japanische Telekommunikationskonzern NTT Docomo hat Toilettenpapier für Smartphones angekündigt. Dieses wird künftig neben dem herkömmlichen Klopapier in Toilettenkabinen angebracht und kann zum Säubern von Smartphones verwendet werden. Studien zufolge sollen sich auf Smartphones mehr Keime befinden als auf Klobrillen (Eine Aussage, die allerdings mit Vorsicht zu genießen ist, da sich auf Klobrillen generell wenige Keime oder Bakterien sammeln). Neben der reinigenden Funktion informiert das "Smartphone-Klopapier" aber auch. So befinden sich Zugangsinformationen zum WLAN-Hotspot darauf.

Vorerst wird das ungewöhnliche Reinigungspapier nur in 86 Toilettenkabinen auf dem Flughafen Tokio-Narita angeboten. Laut NTT Docomo soll es vorerst bis März getestet werden. Ob das Angebot darüber hinaus fortgeführt oder gar ausgeweitet wird, ist vorerst unklar.

High-Tech-Toiletten in Japan

Ein Toilettenbesuch in Japan ist stets ein ungewöhnliches Erlebnis. So werden die aus vielen Filmen und Serien bekannten High-Tech-Toiletten stets um neue Funktionen erweitert. So können diese mittlerweile erkennen, ob eine Person im Sitzen oder Stehen urinieren möchte und klappt dementsprechend den Sitz hoch oder runter. Zudem sollen sogenannte "Geräuschprinzessinnen" die hörbaren Aktivitäten auf öffentlichen Toiletten mit Rauschen überdecken.