© Facebook

Unfall

Jugendlicher stirbt mutmaßlich bei Ice Bucket Challenge

Im Rahmen der Ice Bucket Challenge haben sich zahlreiche britische Jugendliche von einem Felsen in einen künstlichen See nahe Inverkeithing gestürzt, statt sich einen Kübel mit Eiswasser über den Kopf zu schütten. Ein 18-Jähriger ist jetzt beim Bad im See ertrunken. Die Polizei vermutet, dass eventuell ein Zusammenhang zur Ice Bucket Challenge besteht, wie die Western Daily News berichtet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare