© Deleted - 1138767

Wikileaks
04/15/2012

Julian Assange erhält eigene Fernsehsendung

In "The World Tomorrow" diskutiert der Wikileaks-Gründer mit Personen aus der Politik über den "revolutionären Gedanken der heutigen Zeit". Die erste der insgesamt zwölf Episoden soll bereits am Dienstag auf dem Nachrichtensender Russia Today ausgestrahlt werden.

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat die Dreharbeiten

abgeschlossen. Das vermeldeteder offizielle Wikileaks-Twitteraccountam Freitag. Demnach sollen die ersten 12 Episoden ab dem 17.April ausgestrahlt werden auf einigen verschiedenen Fernsehsendern, wie Russia Today, ausgestrahlt werden. Der Wikileaks-Gründer steht nach wie vor unter Hausarrest in England und wartet auf seine Anklage.

"Ausverkauf" des guten Namens
In "The World Tomorrows" führt Assange Interviews mit "Personen aus der Politik, Denkern und Revolutionären". Das Ziel der Sendung sei es laut Assange "den heutigen revolutionären Geist einzufangen und den Menschen auf dieser Welt zu zeigen." Sehr viele Leute zeigten sich nach der Ankündigung auf den Social-Media-Plattformen eher enttäuscht und warfen Assange

vor. Die erste Folge wird am kommenden Dienstag auf dem Nachrichtensender Russia Today um 12 Uhr ausgestrahlt.

Mehr zum Thema

  • Assange beschwert sich über Berichterstattung
  • Assange kandidiert für australischen Senat
  • Julian Assange bei den Simpsons
  • Assange: Höchstgericht entscheidet Auslieferung