Symbolbild zeigt Lasersystem Peresvet

© Russian Defense Ministry

Digital Life

Russische Laserwaffe ist vermutlich nur Propaganda

Der russische Vize-Ministerpräsident Juri Iwanowitsch Borissow behauptet, Russland habe im Ukraine-Krieg Laserwaffen zum Einsatz gebracht. Mit dem Prototyp Zadira habe man eine ukrainische Drohne aus einer Distanz von 5 Kilometern vernichtet. Diese sei binnen 5 Sekunden verglüht, sagt er gegenüber Russian TV.

Zusätzlich sei laut BBC News auch das Lasersystem namens Peresvet zur Anwendung gebracht worden. Damit lassen sich etwa Satelliten in der Erdumlaufbahn blenden, sodass sie keine Informationen mehr sammeln können. „Wenn Peresvet blendet, dann führt die neue Generation von Laserwaffen zur physischen Zerstörung des Ziels“, so Borissow. Dieses würde verglühen.

Ukraine-Präsident spricht von Propaganda

Laut dem US-Verteidigungsministerium jedoch gebe es allerdings keine Beweise für den Einsatz von Laserwaffen in der Ukraine. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht hingegen von reiner Propaganda. Er vergleicht die Behauptung Russlands mit dem Begriff „Wunderwaffen“, der von der NS-Propaganda im Zweiten Weltkrieg verwendet wurde. "Je klarer es wurde, dass sie keine Chance im Krieg hatten, umso mehr Propaganda über eine verblüffende Waffe wurde verbreitet“, so Selenskyj in einer Videobotschaft. Damit habe man die sich abzeichnende Niederlage Deutschlands verhindern wollen.

Nach dem dritten Kriegsmonat in der Ukraine wolle nun auch Russland eine „Wunderwaffe“ finden. Dies zeige laut dem ukrainischen Staatsoberhaupt, dass die Mission Russlands gescheitert sei.

Israel verfügt bereits über Laserwaffen

Generell sind über das Zadira-Laserprogramm kaum Informationen bekannt. Vor fünf Jahren hatten die russischen Medien aber bereits darauf aufmerksam gemacht. Die Föderale Agentur für Atomenergie Russlands (Rosatom) soll die Entwicklung unterstützt haben.

Ein Land, das tatsächlich Laserwaffen hergestellt hat, ist Israel. Im vergangenen Monat hat der israelische Ministerpräsident Naftali Bennett ein Video auf Twitter veröffentlicht, auf dem sichtbar ist, wie mit der Waffe namens "Iron Beam" Raketen und Drohnen abgeschossen werden können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare