Digital Life
21.03.2017

Luftfahrt: Auch Großbritannien verbietet Laptops an Bord

Nach den USA untersagt nun auch Großbritannien größere elektronische Geräte an Bord bestimmter Flugzeuge untersagen.

Wer aus bestimmten Ländern in die USA reist, darf keine größeren elektronischen Geräte mehr mit an Bord nehmen. Aus Sicherheitsgründen, wie die US-Behörden mittlerweile bestätigt haben. Demnach dürfen Fluggäste keine elektronischen Geräte, die größer sind als ein Smartphone mit an Bord nehmen.

Nun folgt auch Großbritannien dem Beispiel der USA und führt ein ähnliches Verbot ein. Das berichtet Sky News unter Berufung auf einen Sprecher von Premierministerin Theresa May. Betroffen sind demnach direkte Flüge aus der Türkei, dem Libanon, Jordanien, Ägypten, Tunesien und Saudi Arabien.

Es dürfen demnach keine Geräte mitgenommen werden, die die Maße 16 x 9,3 x 1,5cm übersteigen.

Sicherheitsvorkehrungen

Laut dem Telegraph haben britische Geheimdienste dieselben Informationen über mögliche Anschlagspläne, wie ihre US-Kollegen. Terroristische Organisationen würden Anschläge auf Flugzeuge planen, worauf die US-Behörden sich dazu entschlossen haben, das Verbot zu erlassen.