Digital Life
25.02.2016

Mark Zuckerberg mit Axel Springer Award ausgezeichnet

Mit dem neu ins Leben gerufenen Preis "Axel Springer Award" sollen künftig jährlich herausragende Unternehmerpersönlichkeiten geehrt werden.

Axel Springer hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) am Donnerstag mit einem neuen Preis als herausragende Unternehmerpersönlichkeit geehrt. „Wir zeichnen Mark Zuckerberg aus, weil er mit Facebook das wichtigste Kommunikationsmittel einer neuen Generation geschaffen hat“, sagte der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner in Berlin. Der „Axel Springer Award“ zeichnet „herausragende Unternehmerpersönlichkeiten aus dem In- und Ausland aus, die in besonderer Weise innovativ sind, Märkte schaffen und verändern, die Kultur prägen und sich gleichzeitig ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen“. Der neu ins Leben gerufene Preis soll von nun an jährlich verliehen werden.

Facebook hat unsere Kultur verändert und bereichert, stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen“, sagte Döpfner. Jeder könne sich jederzeit vor breitem Publikum über alles äußern. „Doch wie geht man mit dieser Macht verantwortungsvoll um? Mark Zuckerberg setzt sich mit dieser Frage intensiv auseinander.“ Für die Medienwirtschaft sei Facebook ein wichtiger Vertriebskanal geworden. Dabei habe das Unternehmen neue Möglichkeiten entwickelt, wie man mit Kreativen und ihren Verlegern fair umgeht. „Unser Preis soll Zuckerberg ermuntern, diesen Weg allen Widerständen zum Trotz weiter zu beschreiten.“

Mit dem Facebook-Wettbewerber Google liegt Springer dagegen in einem juristischen Dauerclinch. Der Verlag wirft dem Internet-Konzern Verletzungen des Urheberrechts sowie einen Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung vor. Vor den Gerichten hat sich bislang aber weitgehend Google durchsetzen können.