© undefined

USA

Mehr Erlöse durch Vinyl-Verkäufe als Gratis-Streaming

Zahlen der Recording Industry Association of America (RIAA) belegen: Vinyl-Verkäufe haben im Jahr 2015 die Erlöse aus werbefinanziertem Musik-Streaming übertrumpft. Während die Menschen um 226 Millionen US-Dollar Vinyl gekauft haben, betrugen die Erlöse aus werbefinanzierten Musikstreams von Pandora oder Spotify nur 162,7 Millionen. Wenn man die Premium-Konsumenten von Musik-Streamingdiensten dazu zählt, machen die Erlöse allerdings zusammen rund 480 Millionen Dollar aus.

Die Zahlen zeigen aber eines deutlich: Es gibt in der Tat ein Vinyl-Revival. Dieses könnte sogar die Verluste durch die sinkenden CD-Verkäufe wieder wett machen. Der größte Anteil wird aber mittlerweile tatsächlich durch Musik-Streaming erwirtschaftet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare