US-POLITICS-TRUMP-VOTE

© APA/AFP / apa

Digital Life
06/23/2020

Mehrere Gigabyte geheimer Polizei-Daten offen im Netz

Zahlreiche Informationen der US-Behörden wurden abgegriffen und sind nun über ein Online-Portal frei zugänglich.

Hacker, die dem losen Anonymous-Kollektiv zugeschrieben werden, haben in den USA zahlreiche geheime Daten der Polizei abgegriffen. Das Paket mit einer Größe von 269 Gigabyte enthält E-Mails, Audio- sowie Video-Files und geheime Dokumente von mehreren Dienststellen im ganzen Land.

Zugespielt und veröffentlicht wurden sie von einer Aktivistengruppe namens Distributed Denial of Secrets, die den Datensatz in einem öffentlich durchsuchbaren Web-Portal zur Verfügung gestellt hat.

BlueLeaks

Der Datensatz mit dem Namen “BlueLeaks” gibt Einblick in die Strafverfolgungsaktivitäten der US-Behörden. Die Files stammen aus den vergangenen zehn Jahren, darunter auch interne Kommunikation zu den durch den Tod von George Floyd ausgelösten Protesten. Auch persönliche Informationen wie E-Mail-Adressen und Kontonummern einzelner Beamter finden sich darin. 

Sicherheitsexperte Brian Krebs stuft die Daten als echt ein. Demnach habe es bereits eine interne Warnung unter den Behörden gegeben. Quelle dürfte der IT-Dienstleister Netsential sein, der von zahlreichen Behörden genutzt wird. Die Angreifer sollen ein Leck bei der Firma mit Sitz in Houston, Texas ausgenutzt haben. Ein offizielles Statement von Netsential gibt es vorerst jedoch nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.