Digital Life
25.07.2017

Mercedes steigt in Formel E ein

Der deutsche Autobauer steigt nach 2018 aus der DTM aus und dafür in die E-Auto-Rennserie ein.

Mercedes steigt nach der Saison 2018 aus der DTM aus und will ab 2019 neben der Formel 1 in der vollelektrischen Formel E an den Start gehen. Das teilte der deutsche Autobauer am Montagabend in einer Presseerklärung mit. Mit dieser neuen Aufstellung werde Mercedes-Benz in Serien an beiden Enden des Motorsportspektrums antreten, hieß es.

Die Formel E kann sich dagegen über den Einstieg eines weiteren renommierten Autobauers freuen. Nach Audi verkündete jüngst auch BMW seinen Einstieg mit einem Werksteam in die elektrische Rennserie von der Saison 2018/19 an. Audi nimmt bereits ab Dezember den Startplatz des Teams Abt Sportsline mit einem eigenen Werksrennstall ein. Mercedes hatte sich für 2018 eine Option auf einen Startplatz in der Formel E gesichert.

Bessere Akkus

Heute ist es in der Formel E noch üblich, dass ein Fahrer über ein Rennen zwischen zwei Rennwagen wechselt. Grund ist, dass die Akkus nicht für ein ganzes Rennen ausreichen. Ab 2018 soll sich das aber ändern. Unter anderem McLaren treibt die Entwicklung neuerer und größerer Akkus voran.

Aktuell besteht die Formel E aus zehn Teams mit 20 Fahrern. Die aktuelle Saison befindet sich gerade in der Endphase, die letzten beiden Rennen finden am 29. und 30. Juli in Kanada statt. Aktuell führt die Gesamtwertung der Schweizer Sébastien Buemi vom Team Renault e.Dams an. Der Brasilianer Lucas di Grassi vom Team ABT Schaeffler Audi Sport ist ihm allerdings dicht auf den Fersen.