© Microsoft

Weihnachtsgeschenke
11/21/2013

Microsoft verkauft Anti-Google-Merchandise

Microsoft hat zur Weihnachtszeit ein etwas ungewöhnliches Angebot gestartet. Im Rahmen der Scroogled-Kampagne werden Merchandise-Artikel mit Anti-Google-Motiven verkauft.

Die etwas ungewöhnliche Kampagne von Microsoft gegen Google hat einen neuen Höhe-(oder doch eher Tief-)punkt erreicht. Nun verkauft Microsoft in einem eigenen Bereich auf der offiziellen Microsoft Store-Webseite Kaffeebecher, Kappen, Hoodies und T-Shirts mit Aufdrucken seiner „Scroogled“-Kampagne. So steht beispielsweise auf dem Kaffeebecher „Keep calm while we steal your data“ mit einem Chrome-Logo darüber. Die Preise für die Artikel variieren zwischen 7,99 und 25,99 US-Dollar.

Zweifel an Kampagne

Die Kampagne war bereits im Vorjahr gestartet und sollte Internet-Nutzer darauf aufmerksam machen, dass Google bei seinen Diensten stark auf Werbung setze. Die Kampagne sorgt allerdings eher für Häme sowie kritische Stimmen, beispielsweise von der Bürgerrechtsorganisation EFF. „Eine Kampagne, die Google und Microsoft in Datenschutzfragen miteinander vergleicht, sorgt eher für Stirnrunzeln. Zudem verschlüsselt Google seine Inhalte stärker“, meint Parker Higgins, ein Sprecher der Organisation. Daher sei ein Wechsel zu Microsoft, entgegen der Kampagne, nicht unbedingt besser.