Digital Life
22.02.2017

Microsoft veröffentlicht Notfall-Update für Flash-Lücke

Softwarekonzern macht Patch für kritische Lücke in Adobes Flash Player verfügbar.

Microsoft hat am Dienstag ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, das eine kritische Lücke in Adobes Flash Player stopft. Adobe selbst hatte vergangene Woche Patches für die Lücken in Flash veröffentlicht. In den Microsoft Browsern Internet Explorer und Edge kamen jedoch veraltete Flash-Bibliotheken zum Einsatz

Durch das Ausnutzen der Lücken könnten Angreifer die Kontrolle über betroffene Systeme übernehmen. Damit seien alle Daten auf diesen Systemen, sowie alle durch diese erreichbaren (etwa durch Login, VPN etc.) Daten und Systeme gefährdet, heißt es bei Cert.at.

Betroffen sind die Browser Internet Explorer 10 und 11 sowie Edge auf den Systemen Windows 8.1, Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2, Windows RT 8.1, Windows 10 und Windows Server 2016.