© www.fotodienst.at

Kreativ

Mit Akkubohrer zum Rennerfolg

Am 30. Oktober stehen in der Welser BRP-Rotax Halle Akkubohrer im Mittelpunkt des Renngeschehens. 59 Teams treten in vier verschiedenen Klassen gegeneinander an. Eines haben alle Klassen gemeinsam: Ihr Gefährt muss von zwei Akkubohrern á 18 Volt angetrieben werden. Jene müssen als direkte Antriebsquelle der Renngefährte genutzt werden – ausgenommen in der „offenen Klasse“, hier kann durch die Drehbewegung auch durch Druck oder ähnliches eine andere Energieform aufgebaut werden.

Neben der offenen Klasse sind die anderen Teilnehmer in die Kategorien Schule/Ausbildung, Firmen/Medien und Private/Vereine eingeteilt. Hier muss die Rennbolide direkt von den Akkuschraubern angetrieben werden, maximal dürfen zwei Geräte gleichzeitig zum Einsatz kommen. Die Bohrer müssen dabei im Originalzustand bleiben und dürfen nicht etwa zerlegt werden.

Rundkurs
Beim Akkurace gilt es, einen Rundkurs zu meistern, die Schnellsten der verschiedenen Klassen treten schlussendlich in einem "Grand Finale" gegeneinander an, um den Gesamtsieger zu bestimmen. Daneben wird es noch verschiedene Sideraces und Sideevents geben, genaue Details sollen bald bekannt gegeben werden.

Unter den teilnehmenden Teams finden sich Schulklassen, Familien oder auch verschiedene Firmen. Thomas Schöfmann, Marketing & Vertriebsleiter bei Conrad sowie offizieller Akkurace-Turnierleiter, erklärt der futurezone das Ziel der Veranstaltung: „Wir möchten Technikbegeisterten eine Plattform bieten, um ihr Können zu beweisen.

Spaß an der Technik
Die Teams sollen dabei Spaß an der Technik haben und vor allem Jugendliche sollen mit dem Angebot angesprochen werden. Dabei nimmt auch das öffentliche Interesse an der Veranstaltung zu: „Die Startplätze für die Teams waren beide Male rasch vergeben und auch das Publikum wird von Jahr zu Jahr mehr angelockt.“ Insgesamt erhoffen sich die Veranstalter auch dieses Jahr wieder eine Steigerung der Zuschauerzahl. Jenes hat im Rahmen der Publikumswertung auch Mitspracherecht, die Teilnehmer sollen hier mit Kreativität  und Originalität ihrer Rennmobile auffallen.

Das dritte Akurace findet am Sonntag den 30. Oktober 2011 in der BRP-Rotax Halle in Wels statt. Der Eintritt ist frei, nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Homepage.

Kommentare