Förderungen
04/11/2012

Netidee: Ein Million für Internet-Projekte

Österreichs größte Internet-Förderaktion, die netidee, verdoppelt dieses Jahr den Fördertopf für die besten Projekte von bisher 500.000 Euro auf eine Million Euro.

Die Internet Foundation Austria (IPA) lässt sich in diesem Jahr für Projektideen rund ums Internet eine Million Euro springen. Pro Projekt werden Förderungen in der Höhe bis zu 50.000 Euro vergeben. Bis zum 16. August können diese eingereicht werden. Die Förderaktion findet bereits zum sieben Mal statt.

„Den Themen der Projekte sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, das Internet in Österreich wird in innovativer Weise weiter entwickelt“, hebt Rupert Nagler, Vorstand der IPA, die Zielsetzung für 2012 hervor. Gesucht werden spannende Projektideen wie neue Internet-Anwendungen, Studien, Ideen zur Verbesserung der Sicherheit oder zur Förderung der Medienkompetenz sowie zu Datenschutz, Open Data oder dem Internet of Things.

Ein wichtiger Aspekt der netidee ist die freie Lizenzierung unter „Open Source“. Das heißt, die Ergebnisse der Projekte werden öffentlich zugänglich gemacht. So können diese wiederum von interessierten Nutzern aufgegriffen und weiter entwickelt werden. Als Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung eines von der netidee geförderten Projekts wurde das kürzlich veröffentlichte Online-Spiel

genannt.

 

Mehr zum Thema

  • Data Dealer: Datenhandel als Facebookspiel
  • Data Dealer: Data Trafficking as Facebook Game
  • Netidee 2011: Technik und Internet in der Volksschule