Digital Life
05.10.2018

Neue Schriftart soll dafür sorgen, dass man sich Texte besser merkt

Sans Forgetica soll Studenten zum Semesterstart das Lernen erleichtern. Die Schriftart ist gratis als Download verfügbar.

Sans Forgetica ist eine Schrift, die leicht geneigt ist und innerhalb der einzelnen Buchstaben Lücken aufweist. Dadurch ist sie recht schwer zu lesen, doch genau das ist der Sinn dahinter: Denn wenn das Lesen eines Textes mit Schwierigkeiten verbunden ist, dann merkt man ihn sich eher, heißt es von Forschern der australischen Universität RMIT (Royal Melbourne Institute of Technology): Sie haben die Schrift entwickelt, damit Texte besser in Erinnerung bleiben. Gerade für Studenten dürfte dies angesichts des Semesterstarts recht nützlich sein.

Die Schriftart steht unter diesem Link gratis zum Download zur Verfügung, außerdem gibt es ein Plug-In für Googles Browser Chrome.

Bei der Entwicklung der Schrift wurde darauf geachtet, „genau den richtigen Grad an Komplexität zu erreichen“, heißt es in einem Statement der Universität: Wenn die Schrift zu einfach ist, dann liest man unaufmerksam darüber hinweg. Ist sie zu komplex, dann kann das Gehirn die Information nicht richtig verarbeiten und die Erinnerung somit auch nicht richtig abspeichern. Um die perfekte Schrift zu finden, wurden verschiedene Schriftarten an rund 400 australischen Studenten getestet.