Digital Life
29.02.2016

Österreichs Polizei startet Bodycam-Tests

Ab Dienstag sind in mehreren Bundesländern 20 Bodycams für Polizisten im Einsatz. Sie sollen zur objektiveren Dokumentation von Einsätzen beitragen.

Bodycams werden an der Polizeiuniform getragen und im Falle kritischer Situationen zwischen Polizisten und Bürgern aktiviert, etwa bei Demonstrationen. Was in vielen US-Gemeinden seit langem praktiziert wird, will nun auch die Polizei testen. Wie der ORF berichtet, werden in Wien, Salzburg und in der Steiermark ab Dienstag 20 Stück der Körperkameras "je nach Bedarf" getestet.

Aufgezeichnetes Videomaterial soll nach Einsätzen gelöscht werden, falls es nicht zu Zwischenfällen gekommen ist. Bei Zwischenfällen soll das Material zur Dokumentation eingesetzt werden.

Bodycams wurden bisher von der Polizeigewerkschaft vehement abgelehnt. Sie bezeichnete die Körperkameras als "Prestigeobjekt", das eine unnötige Investition darstelle. Verteidiger der Technik sehen darin ein wirksames Mittel gegen Willkür und übertriebenen Gewalteinsatz bei der Polizei.