Digital Life
24.11.2017

OK Go nutzen für ihr neues Video 567 Drucker

Für ihr neuestes Musikvideo Obsession hat die Band über 500 Drucker gestapelt und eine Choreografie gedruckt.

OK Go ist bekannt für ungewöhnliche Musikvideos, wie etwa in der Schwerelosigkeit oder auf Laufbändern. Im Video von Obsession sind 567 Drucker die Hauptdarsteller.

Die Drucker sind zu einer Wand aufgebaut und spucken Papier aus, um verschiedene Hintergrundmotive im Mosaik-Stil zu kreieren. Der Song selbst ist vielleicht nicht besonders spannend, das Video ist aber durchaus gelungen.

OK Go empfiehlt das Video in der Auflösung 1440p oder 2160p anzuschauen, auch wenn der Monitor nur FullHD unterstützt. Bei niedrigeren Auflösungen kommt es laut der Band zu Bildstörungen, was an YouTubes Kompressionsverfahren liegt. „Wir haben die Matrix zerstört“, schreibt OK Go auf YouTube. Außerdem wird vor den blinkenden Farben im Video gewarnt: "Wenn ihr anfällig für Anfälle seid, seid bitte vorsichtig."