Digital Life
13.04.2016

Posting Tail verbessert Social-Media-Auftritt von Hunden

Eine Kameraweste mit Schwanzwedel-Sensor hält die Lieblingsmomente von Hunden fest, um diese auf Social Networks zu verbreiten.

Mit einem neuen Gerät sollen die Social-Media-Fähigkeiten von Hunden verbessert werden, während Hundebesitzer einen tieferen Einblick in das Seelenleben ihres Vierbeiners erhalten. Der "Posting Tail" ist eine Weste für den Hund, samt eingebauter Kamera und Raspberry-Pi-Minicomputer, Mobilfunk- und GPS-Modul. Dazu gibt es einen Bewegungssensor, der am Schwanz des Hundes fixiert wird. Wackelt der Hund in einer als freudig interpretierten Frequenz mit dem Schwanz, wird die Kamera ausgelöst.

Hundefutter

Bei Posting Tail handelt es sich um eine gemeinsame Erfindung von Hundefutterproduzent Pedigree und der Niederlassung der Werbeagentur Saatchi & Saatchi in Madrid. Die mit dem Gerät aufgenommenen Bilder sollen über Social Networks geteilt werden um die Welt aus der Perspektive des Hundes zu zeigen.

Die Kamera trägt der Hund auf dem Rücken. Dadurch wird der Kopf des Hundes samt der freudigen Entdeckung des Hundes gezeigt, egal ob es sich um Menschen, andere Hunde oder Essen handelt. Das Foto wird sodann über 3G-Chip samt den Koordinaten des Aufnahmeortes sofort übertragen.

Pedigree verlost in Spanien die Chance, den Posting Tail eine Woche lang auszuprobieren. Ob aus der Entwicklung ein am Markt erhältliches Produkt wird, ist noch unklar, berichtet Mashable.