Digital Life
25.11.2016

Rätselraten um Apple-Guru Jony Ive

Die Ära Jony Ive könnte schon bald zu Ende gehen. Der Brite ist für das Design der bekanntesten Apple-Produkte verantwortlich, musste aber zuletzt auch Rückschläge hinnehmen.

Jony Ive, Chief Design Officer bei Apple, könnte schon bald das Unternehmen verlassen. Das deuten der üblicherweise gut informierte Apple-Blogger John Gruber und der Technologie-Journalist Jason Snell an. Im Podcast "The Talk Show" erwähnte Gruber unter anderem folgendes: "Ich habe gehört, dass er zuletzt nicht mehr direkt am Produkt-Design beteiligt war und sich vorwiegend auf Architektur konzentriert hat. Das betrifft den neuen Apple Spaceship Campus und die neuen Stores."

Bildband als Abschiedsgeschenk

Laut Gruber könnte Ive nur mehr eine "geistige Führungsposition" bei Apple einnehmen, vor allem nachdem einige Projekte - unter anderem das Apple Car und die goldene Apple Watch - die auf ihn zurückzuführen sind, gescheitert sind. Zudem könnte der kürzlich veröffentlichte Bildband zu 20 Jahren Produktdesign bei Apple ein Zeichen für seinen Abschied und das Ende der Ära Ive sein. Ive war für das Design von einigen der bekanntesten Apple-Produkte verantwortlich, unter anderem dem iMac, iPhone, iPod und iPad.

Gruber räumt jedoch auch ein, dass es sich dabei nur um Spekulation handelt. Demnach habe er diese Informationen nur aus dritter Hand erhalten und dabei habe es sich oftmals auch um reine Spekulationen gehandelt. Ive war jedoch auch nicht in den letzten Produktvideos von Apple zu sehen und ließ sich zuletzt seltener auf Keynotes blicken.