Zur mobilen Ansicht wechseln »

Pseudowissenschaft Roland Düringer für das Goldene Brett nominiert.

Das Goldene Brett wird für den größten pseudowissenschaftlichen Blödsinn des Jahres vergeben
Das Goldene Brett wird für den größten pseudowissenschaftlichen Blödsinn des Jahres vergeben - Foto: GWUP
Kabarettist Roland Düringer hat die Chance auf das Goldene Brett vorm Kopf, einen Negativpreis für den größten antiwissenschaftlichen Unfug des Jahres.

Das Goldene Brett vorm Kopf wird alljährlich an jene Personen und Institutionen vergeben, die mit wissenschaftlich widerlegten Behauptungen Medienpräsenz anstreben, Angst machen oder Geld verdienen wollen. In diesem Jahr sind der Wunderheiler Ryke Geerd Hamer, das Krebszentrum Brüggen-Bracht und der Kabarettist Roland Düringer nominiert. Das Goldene Brett für das "Lebenswerk" soll die deutsche Webseite "Zentrum der Gesundheit" erhalten.

Gefahr durch Düringer

Roland Düringer, der zuletzt eine eigene politische Partei namens "Meine Stimme gilt" gegründet hat, wird ein "Arsenal an Verschwörungstheorien" vorgeworfen. Düringer kokettiere mit Chemtrails, spreche sich gegen Impfungen aus und lud einen Verschwörungstheoretiker in seine Puls4-Talkshow "Gültige Stimme" ein.

"Ohne auf den ersten Blick als Esoterik-Schwurbler erkennbar zu werden, schürt er Zweifel an wissenschaftlichen Fakten und bereitet den Boden, auf dem dann gefährliche Verschwörungstheorien gedeihen können", heißt es in einer Presseaussendung der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften, dem Veranstalter des Negativ-Preises.

Weitere Nominierte

Außerdem nominiert ist der Wunderheiler Ryke Geerd Hamer. Dieser gelangte 2016 in die Schlagzeilen, nachdem eine 18-jährige Krebspatientin starb, nachdem ihre Eltern gemäß Hamers Thesen eine Chemotherapie ablehnten. Das ebenfalls nominierte Krebszentrum Brügge-Bracht setzt auf alternative Medizin. Gegen das Zentrum wird wegen fahrlässiger Tötung in drei Fällen ermittelt.

Die Webseite "Zentrum der Gesundheit" erhält einen Sonderpreis. Auf der Online-Plattform würden pseudomedizinische Thesen vertreten, Angst geschürt und Verschwörungstheorien eine Plattform geboten, meint die Jury.

Verleihung in der Urania

Die Verleihungsfeier des sechsten Goldenen Brettes vorm Kopf findet am 11. Oktober 2016 um 20:00 Uhr in der Wienern Urania statt. Zeitgleich werden die diesjährigen Gewinner auch auf einer Parallelveranstaltung in Hamburg bekanntgegeben.

(futurezone) Erstellt am 29.09.2016, 11:19

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?