© Rolls-Royce

Digital Life
01/03/2019

Rolls-Royce will mit Elektroflugzeug Rekord aufstellen

Das Elektroflugzeug soll den bisherigen Geschwindigkeitsrekord knacken und längere Flüge erlauben.

Triebwerkshersteller Rolls-Royce will ein Elektroflugzeug bauen, das mehr als 480 km/h (300 Meilen pro Stunde) schnell fliegen kann. Damit wäre es das bislang schnellste Elektroflugzeug der Welt. Der aktuelle Rekord wurde 2017 von Siemens aufgestellt. Die Kunstflugmaschine Extra 330LE erreichte damals eine Spitzengeschwindigkeit von 337,5 km/h (209,7 Meilen pro Stunde) mit Elektroantrieb.

Die von Rolls-Royce entwickelte Maschine soll diesen Rekord nochmals deutlich überbieten. Dazu hat man eine Partnerschaft mit mehreren Start-ups gegründet, die den Namen ACCEL (Accelerating the Electrification of Flight – die Elektrifizierung der Luftfahrt beschleunigen) trägt und unter anderem von Großbritannien finanziell gefördert wird.

Rekordflug für 2020 geplant

Das Rolls-Royce-Flugzeug soll auf einen aus 6000 Zellen bestehenden Akku setzen, der über ausreichend Kapazität für einen Direktflug zwischen London und Paris (rund 344 Kilometer) verfügt. Die Propellermaschine wird zudem von drei Elektromotoren angetrieben. Zahlreiche Sensoren überwachen mehr als 20.000 Datenpunkte, unter anderem die Kühlung von Antrieb und Akku, um den sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Erste Testflüge sollen bereits dieses Jahr durchgeführt werden, 2020 will man dann den Rekordflug in der Nähe der walisischen Küste wagen.