Digital Life 08.02.2018

Russen machen sich im Netz über ihr Space-Programm lustig

© Bild: Screenshot

Während russische Internet-Nutzer über Roscosmos lachen, amüsiert sich Roscosmos über SpaceX und den Tesla im All.

Der gelungene Start der SpaceX-Riesenrakete Falcon Heavy ließ auch Russland nicht kalt. Was Weltraumprogramme betrifft, teilen die beiden einstigen großen Rivalen ein besonderes Verhältnis.

Während die russische Raumfahrtbehörde erst kürzlich eingestehen musste, dass sie einen 45 Millionen US-Dollar teuren Satelliten verloren haben, glänzt das US-Raumfahrtprogramm mit erfolgreichen Starts und Landungen.

Auch bei der Anzahl der gelungenen Raketen-Starts im vergangenen Jahr, liegen die USA vor allen anderen Ländern. So haben die Amerikaner 18 Falcon-9-Raketen und elf weitere Raketen erfolgreich gestartet. Russland kommt auf 15 Starts mit Soyuz-Raketen und fünf weiteren Starts. China hat 16 Raketen gestartet, Europa neun, Japan sechs und Indien kommt auf vier gelungene Raketen-Starts.

Lachen über russisches All-Ambitionen

Dies nahmen russische Internet-Nutzer zum Anlass um sich über das landeseigene Raumfahrtprogramm lustig zu machen. Auf Social Media kursieren zahlreiche Foto-Montagen und Memes, die das Russlands Weltraumambitionen aufs Korn nehmen.

Während sich russische Social-Media-Nutzer über Roscosmos' Ambitionen amüsieren, lacht der Roscosmos-Sprecher Igor Burenkov über den Tesla im All, den er einen PR-Gag nennt. "Tesla läuft es gerade nicht so richtig. Etwas musste unternommen werden, um das Geschäft anzukurbeln. Die Aktion war ein exzellenter Trick dafür" sagt Burenkov.

( futurezone ) Erstellt am 08.02.2018