Digital Life
03.02.2014

Samsung will Tizen Ende Februar vorstellen

Der weltgrößte Smartphone-Hersteller will auf dem Mobile World Congress sein eigenes Mobil-Betriebssystem vorstellen und einen Hardware-Ausblick bieten.

Der Smartphone-Marktführer Samsung hält trotz einiger Rückschläge an seinem eigenen Betriebssystem Tizen fest. Ende Februar wolle der südkoreanische Konzern auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona einen Ausblick auf kommende Geräte geben, berichtete das Wall Street Journal am Montag. Zuvor waren mehrere Mobilfunk-Konzerne als Partner abgesprungen.

Von Samsung kommt rund jedes dritte weltweit verkaufte Smartphone. Der Konzern setzte bisher auf das Google-System Android. Schon lange wird jedoch darüber spekuliert, ob die Südkoreaner auf Basis ihrer Marktposition nicht auch Tizen als eigene Alternative etablieren könnten. Das würde dem Unternehmen zusätzliche Einnahmequellen durch Apps und Services öffnen.

Zugleich soll Samsung laut einem Bericht des US-Technologieblogs "Recode" eine engere Partnerschaft mit Google eingegangen sein, die auch einen verstärkten Rückgriff auf Dienste des Internet-Konzerns etwa bei Musik oder Filmen vorsieht.