Digital Life
22.08.2017

Schnellster Zug der Welt rast wieder durch China

In den vergangenen sechs Jahren durften Chinas Fuxing-Züge nicht mit Höchstgeschwindigkeit fahren. Das ändet sich jetzt.

Chinas "Fuxing Hao"-Hochgeschwindigkeitszüge schaffen unter optimalen Bedingungen 350 Kilometer pro Stunde. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Hightech-Schienenfahrzeuge liegt bei 317 km/h, was sie zu den schnellsten Zügen der Welt macht. Nach einem Unfall im Juli 2011, bei dem zwei Fuxing-Züge kollidiert waren, wurde allerdings eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 300 km/h eingeführt. Dieses Limit soll mit 21. September wieder aufgehoben werden, wie der Betreiber China Railway mitteilt.

Im Juni und Juli wurden Testfahrten absolviert, die allesamt positiv verlaufen sein sollen. Damit kann die 1318 Kilometer lange Strecke zwischen Peking und Shanghai bald wieder in viereinhalb Stunden zurückgelegt werden. Zum Einsatz kommen zudem neue Zuggarnituren, die besser ausgestattet sein sollen, als bislang auf der Strecke eingesetzte Züge. Für Passagiere bedeutet das mehr Platz, Gratis-WLAN und Steckdosen unter den Sitzen, schreibt Heise.