© AP Fox Broacasting Co

Digital Life
07/15/2015

Simpsons-Filesharer sollen in Deutschland 500 Euro zahlen

Zahlreiche Nutzer von Popcorn Time und Torrent-Seiten erhalten in Deutschland momentan Anwaltsbriefe, weil sie „Simpsons“-Folgen runtergeladen haben sollen.

In Deutschland erhalten derzeit viele Nutzer von Popcorn-Time und Torrent-Seiten Anwaltsbriefe. Die für ihre Münchner Anwaltskanzlei Waldorf Frommer schickt entsprechende Schreiben im Namen von Rechteinhabern wie Warner Bros aus, wie . Betroffen sollen laut einem Bericht bei Anwalt24 vor allem Nutzer sein, die Serien wie „Simpsons“ oder „Mein cooler Onkel Charlie“ runtergeladen haben sollen. Gefordert werden bei den TV-Serien im Schnitt rund 500 Euro und bei Filmen etwas mehr als 800 Euro.

In Österreich ist so etwas derzeit nicht möglich. Ab 1. Oktober ändert sich allerdings die Rechtssituation etwas, weil es ab dann ein Verbot des Downloads von „rechtswidrigen Quellen“ geben wird. Mit der Reform des Urheberrechtsgesetzes wird erstmals dezidiert festgehalten, dass Downloads aus illegalen Quellen nicht zulässig sind. Laut dem Justizministerium drohen jedoch auch dann Privatnutzern keine strafrechtlichen Konsequenzen.

Update 16:20: Geforderte Abmahnsumme bei Serien von 1000 Euro auf rund 500 Euro korrigiert.