Digital Life
16.05.2017

Siri wählte für Mann mit schweren Verbrennungen den Notruf

Weil er mittels Siri den Notruf mündlich wählen konnte, wurde ein Mann mit schweren Verbrennungen an den Armen gerettet.

Christopher Beaucher aus New Hampshire wollte am Wochenende das leere Haus seiner Mutter besichtigen, als es darin plötzlich eine Explosion gab. Das Haus brach in relativ kurzer Zeit in sich zusammen, aber der Mann konnte sich erfolgreich ins Freie Retten.

Seine Hände waren aber stark verbrannt und er hätte keinesfalls selbst den Notruf wählen können, wie „Neowin.com“ berichtet. Beaucher habe sich dann daran erinnert, dass er Siri den Notruf diktieren könnte, ohne tippen zu müssen. Gesagt getan. Siri hat dann mit 911 den Notruf alarmiert, kurz darauf war die Rettung da und auch die Feuerwehr. Die digitale Assistentin hat dem Mann damit das Leben gerettet.

Sein Nachbar hat auf gofundme.com nun eine Spendenseite für Beaucher eingerichtet, weil er nach dem Vorfall finanzielle Hilfe benötigt. Krankenversicherung in den USA ist nämlich teuer und Beaucher wird aufgrund der starken Verbrennungen einzige Zeit lang nicht arbeiten können.