© HBO, Nick Briggs, ap, dapd

Bezahlfernsehen
05/10/2012

Sky startet Kanal für HBO-Serien

Sky startet mit "Sky Atlantic HD" einen neuen Kanal, auf dem hauptsächlich Produktionen des US-Senders HBO zu sehen sein sollen. Den Auftakt macht die zweite Staffel von "Game of Thrones". Mit der zeitnahmen Ausstrahlung sollen Alternativen zur nicht autorisierten Verbreitung von US-Serien im Netz geboten werden.

Um seine Exklusivität auszubauen, startet der Bezahlsender Sky am 23. Mai einen neuen Kanal, den „Sky Atlantic HD - The Home of HBO“. Wie der Name sagt, sollen dort vor allem die hochqualitativen Produktionen des US-Senders HBO zu sehen sein. Auf dem Programm steht unter anderem die zweite Staffel der preisgekrönten Mittelalter-Serie "Game of Thrones", die in den USA mit 1. April angelaufen ist. „Wir bemühen uns hier, mit der deutschen Version so nah wie möglich am US-Start dran zu sein“, sagte Sky Filmchef Marcus Ammon.

Vor allem junge Fans der US-Serien laden sich die Folgen unmittelbar nach deren US-Ausstrahlung über das Internet herunter. Um dem  entgegenzuwirken, will sich Ammon nicht nur bei „Game of Thrones, sondern auch bei künftigen deutschen Erstausstrahlungen um eine möglichst große zeitliche Nähe zum US-Start bemühen. “Wir stehen vor der Herausforderung, dass es immer mehr Zugriffsmöglichkeiten auf Filme und Serien gibt", räumt der Filmchef ein. 

Deutschsprachiges Zuhause für HBO
Der HD-Kanal "Sky Atlantic" soll von den HD-Filmpaket-Abonnenten ohne Aufpreis empfangen werden können. Allen übrigen Sky Kunden steht der Sender von 23. Mai bis 10. Juni als Appetizer zur Verfügung. Grundidee hinter dem neuen Sender ist, dass man die Premium-Ware von HBO nach Deutschland und Österreich bringt und dieser auch hierzulande mittlerweile bekannten Marke ein Zuhause bietet.

Bisher liefen HBO-Serien auf unterschiedlichen Sendern, wo sie zum Teil gar nicht gefunden wurden. Auf "Sky Atlantic HD" werden zunächst neben “Game of Thrones„ bereits bekannte Serien wie “Die Sopranos„, “The Wire„, “True Blood„, “Dexter„, “Entourage„ oder “Six Feet Under„ zu sehen sein. Für künftige HBO-Produktionen gilt, dass diese auch in ihrer deutschen Erstausstrahlung auf dem Kanal stattfinden, wodurch der Sender “über die Zeit massiv an Attraktivität gewinnen wird", ist Ammon überzeugt.