Digital Life
02.01.2018

Snapchat blockiert Snaps von eigener Neujahrsparty

Weil Snapchat im Umkreis der Neujahrsparty gesperrt war, wichen einige Gäste auf den Konkurrenten Instagram aus.

Snap, das Unternehmen hinter der App Snapchat, hat das Jahresende gebührend gefeiert. Berichten zufolge bezahlte CEO Evan Spiegel vier Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen für eine Feier in Los Angeles, wie TMZ berichtet.

Kurios an den Feierlichkeiten: Snap wollte offenbar verhindern, dass die Mitarbeiter die hauseigene App bei der Party verwenden. Demnach war die Nutzung von Snapchat im Umkreis des Microsoft Theaters, wo die Feier stattfand, blockiert. Außerdem wurde den Mitarbeitern dezidiert gesagt, dass sie nirgends etwas von der Party posten dürfen, auch nicht auf Snapchat.

Ganz abhalten ließen sich die Gäste, zu denen auch der Rapper Drake zählte, nicht. Anstatt Snapchat nutzte er aber die Story-Funktion des größten Snapchat-Konkurrenten Instagram, wie Quartz berichtet. Auch andere Instagram-Nutzer posteten Fotos der Feier.

Schwierige Zeiten

Snapchat hatte zuletzt stark mit der Konkurrenz zu kämpfen. Auch der Börsengang verlief für das Unternehmen eher enttäuschend. So stürzte die Aktie etwa im August nach Bekanntgabe schwacher Quartalszahlen ab.