© EYA | Quatember

Digital Life

Social Hackathon im Bundesrechenzentrum bietet Plattform für Coder

Von 28. Februar bis 2. März veranstaltet der European Youth Award im Bundesrechenzentrum in Wien den "SHAck Vienna – the Social Hackathon". Ziel der Veranstaltung ist es, Projekte zu finden, die einen hohen sozialen Impact haben und auch längerfristig verfolgt werden.

In den ersten 48 Stunden sollen die Hacker einen Prototypen für digitale Projekte entwickeln, die sich mit den Themen "Financial Literacy", "Workplace Environment" oder "Participation/Living Democracy" beschäftigen.

Hacker aus aller Welt

Insgesamt sollen 60 bis 80 internationale Hacker an der Veranstaltung teilnehmen. Etwas mehr als 30 Anmeldungen von Teilnehmern, unter anderem aus Ungarn, Algerien, Mazedonien und Slowenien, sind bereits eingegangen. Die Veranstaltung sei "extrem offen" heißt es und richtet sich an IT-Abteilungen, Studenten, Start-ups und junge Programmierer.

Unterstützt wird der Social Hackathon vom Bundesrechenzentrum, Santander Consumer Bank, APA IT, Smart City Pilzen, AWS First und paysafecard. Zahlreiche Expertinnen und Experten liefern dabei fachlichen Input und stehen den Teilnehmern zur Seite.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!