Digital Life
16.01.2019

Social-Media-Hype um die #10YearChallenge sorgt auch für Satire

Nicht nur Porträtfotos werden unter dem Hashtag gepostet. Manches hat sich in zehn Jahren auch einfach nicht (viel) verändert.

Ein neuer, viraler Trend erobert das Netz: Das Teilen und Gegenüberstellen von Fotos von vor zehn Jahren. Zahlreiche Promis machen mit, aber auch Hundertausende Nutzer. Unter dem Hashtag #10YearChallenge werden auf Facebook, Twitter und Instagram bereits Millionen von Fotos geteilt, die Menschen von vor zehn Jahren im direkten Vergleich mit dem Jetzt zeigen.

Während zahlreiche Stars wie Jessica Biel, Reese Witherspoon, Nicki Minaj, Vanessa Hudgens oder Justin Timberlake mitmachen, um zu zeigen, dass sie kaum gealtert sind in zehn Jahren, nutzen viele den Hashtag auch für Satire.

Etwa der neue Flughafen in Berlin hat sich in den vergangenen zehn Jahren kaum geändert.

Auch Fotos von alten und neuen Print-Magazinen sind zu finden. Oder Pokalen.

Seinen Ursprung genommen hat dieser neue, virale Hashtag auf Facebook. Dort gibt es das „Memories“-Feature, das einen immer wieder an die Fotos der vergangenen Jahre erinnert. 2009 war bei Facebook das Jahr, in dem das Soziale Netzwerk so richtig durchstartete. Facebook hatte daher vielen Nutzern Fotos von vor zehn Jahren angezeigt.

Warum man besser keine echten Fotos von sich posten sollte, erklärt eine Tech-Humanistin. Die Fotos könnten von zahlreichen Gesichtserkennungsprogrammen zum Training verwendet werden, damit diese das Alter von Personen besser abschätzen können.