© Screenshot http://www.aiaiai.dk/blog

London
09/23/2012

Soundtaxi wandelt Straßenlärm in Musik um

In den vergangenen Tagen kurvte auf Londons Straßen das "Soundtaxi" herum - ein klassisches schwarzes Londoner Taxi, das mit monströsen Lautsprechern und Hörnern ausgestattet ist. Damit wird der Straßenlärm eingefangen und in Musik umgewandelt. Doch was steckt dahinter?

Das "Soundtaxi" ist Teil einer Kampagne des Kopfhörer-Herstellers AiAiAi. Dieser will sein neues Produkt promoten und hat sich dazu etwas Besonders ausgedacht. Unter dem Motto "Make The City Sound Better", also die Stadt besser klingen lassen als bisher, hat er den japanischen, aber in London lebenden, Künstler Yuri Suzuki angeheuert, der mit Kollegen das "Soundtaxi" entwickelt hat.

Es handelt sich beim Auto um ein klassisches schwarzes Taxi, das in London zu sehen ist, nur wurde es zusätzlich mit monströsen Lautsprechern auf der Seite und indischen Hörnern vorne ausgestattet. Am Dach ist ein Mirkofon befestigt. Damit werden einerseits Alltagsgeräusche aus der Stadt aufgenommen, andererseits als "Musik" zurück nach draußen gespielt.

Umwandlung via Software
Die Aufnahme der Geräusche geschieht dabei über das Mikrofon am Dach des Autos. Die Geräusche werden im Anschluss in die Software Ableton Live transferiert. Dort werden sie analysiert und in Musik umgewandelt. Die Umwandlungssoftware wurde dabei von Mark McKeague entwickelt.

Das Gefährt fuhr nun zwei Tage lang durch die innere Stadt von London. Instagram-Nutzer wurden aufgefordert, Fotos davon zu machen, um an neue Kopfhörer der Marke AiAiai heranzukommen. Für eine Kampagne eines Kopfhörerherstellers, ist die Idee äußerst kreativ gewesen. Die Künstler planen nun, das "Soundtaxi" künftig in Live-Performances zu integrieren.