Digital Life
09/19/2012

Space Shuttle Endeavour startet Huckepack-Flug

Mit zweitägiger Verspätung bricht die letzte der ausrangierten NASA-Raumfähren zu ihrer letzten Ruhestätte auf. Wie seine Kollegen Discovery, Atlantis und Enterprise wird die Endeavour in einem Museum ausgestellt werden. Der letzte "Piggyback-Ride" am Rücken eines Jumbo-Jets wird von tausenden Schaulustigen verfolgt.

Die Raumfähre "Endeavour" ist zu ihrer letzten Reise aufgebrochen. Auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 startete das Space Shuttle am Mittwoch kurz nach Sonnenaufgang vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Staat Florida. Das Gespann hob in den wolkenverhangenen Himmel ab und drehte zur Begeisterung der zahlreichen Zuschauer zunächst einige Runden über Cape Canaveral.

Nach einer dreitägigen Tour mit mehreren Zwischenstopps an NASA-Standorten in den USA soll die "Endeavour" am Freitag auf dem Flughafen in Los Angeles landen und von dort in ein Museum gebracht werden. Der Start war zuvor wegen schlechter Wetterbedingungen zweimal verschoben worden. Den Flug kann man über ein eigenes Twitter-Konto mitverfolgen.

dapdSpace shuttle Endeavour, bolted atop a modified jumbo jet, makes its departure from the Kennedy Space Center, Wednesday, Sept. 19, 2012, in Cape Canaveral, Fla. Endeavour will make a stop in Houston before heading to the California Science Center in L

ReutersSpace shuttle Endeavour, mated atop NASAs Shuttle Carrier Aircraft, is moved back into the Shuttle Mate-Demate Device at the Kennedy Space Center Shuttle Landing Facility in Cape Canaveral, Florida in this NASA handout image dated September 18, 201

dapdSpace shuttle Endeavour atop a modified jumbo jet is reflected in a rain puddle at the mate/demate structure for at the Kennedy Space Center, Tuesday, Sept. 18, 2012, in Cape Canaveral, Fla. A weather system passing through the space center has delaye

dapdA visitor, left, on a tour bus at the Kennedy Space Center snaps a photo of space shuttle Endeavour atop a modified jumbo jet at the mate/demate structure, Tuesday, Sept. 18, 2012, in Cape Canaveral, Fla. A weather system passing through the space cen

dapdStorm clouds pass over the Vehicle Assembly Building at the Kennedy Space Center, Tuesday, Sept. 18, 2012, in Cape Canaveral, Fla. A weather system passing through the space center has delayed space shuttle Endeavours departure to Los Angeles. (Foto:J

dapdSpace shuttle Endeavour, atop a modified jumbo jet, is moved to the mate/demate structure for protection from a forcasted storm at the Kennedy Space Center, Tuesday, Sept. 18, 2012, in Cape Canaveral, Fla. A weather system has delayed Endeavours depar

dapdSpace shuttle Endeavour, bolted atop a modified jumbo jet, makes its departure from the Kennedy Space Center, Wednesday, Sept. 19, 2012, in Cape Canaveral, Fla. Endeavour will make a stop in Houston before heading to the California Science Center in L

dapdSpace shuttle Endeavour makes its departure atop a modified jumbo jet from the Kennedy Space Center, Wednesday, Sept. 19, 2012, in Cape Canaveral, Fla. Endeavour will make a stop in Houston before heading to the California Science Center in Los Angele

Space Shuttle Endeavour.

Space Shuttle Endeavour.

Ersatz für zerstörte Challenger

Die Endeavour nahm den Platz des 1986 beim Start zerstörten Space Shuttles Challenger ein. Das Raumschiff erhielt seinen Namen aufgrund der HMS Endeavour, dem Schiff des berühmten britischen Captain Cook, mit dem er 1768 zur ersten seiner großen Reisen aufbrach. Insgesamt flog das Space Shuttle 25 Missionen und verbrachte 299 Tage im All.

Mehr zum Thema

  • Warp-Antrieb realistischer als angenommen
  • Curiosity könnte Wasser am Mars verunreinigen
  • Wettersatellit mit Österreich-Beitrag vor Start
  • Start für Strahlung messende Zwillingssonden
  • Aufbruch zum Gigant des Asteroidengürtels