Die spanische Polizei bedankt sich mit einem Plakat bei ihren Twitter-Followern.

© CNP

Digital Life
09/13/2014

Spanische Polizei schlägt FBI auf Twitter

Die spanische Policia Nacional erreicht die Marke von einer Million Twitter-Follower und ist damit die populärste Sicherheitsbehörde am Kurznachrichten-Dienst.

Spaniens Polizei hat als erste Sicherheitsbehörde weltweit auf dem Kurznachrichtendienst Twitter die Marke von einer Million Followern erreicht. Die Beamten der Policia Nacional (CNP) bedankten sich am Samstag mit einer Festveranstaltung im Madrider Stadtpark Retiro. Neben Vorführungen wurde dabei vor Hunderten von Menschen auch ein Banner ausgerollt mit der Aufschrift "Eine Million Mal Danke".

Bisher hatten die Spanier in der Twitter-"Weltrangliste" der Sicherheitskräfte hinter dem FBI lange Zeit an zweiter Stelle gelegen. Am Samstag hatte man mit 1,05 Millionen schon knapp 80.000 Follower mehr als die US-Bundespolizei. Die Zahl der Menschen, die der spanischen Polizei folgen, verdoppelte sich in nur einem Jahr.

In Spanien setzt die Polizei das Online-Netzwerk gezielt zur Bekämpfung der Kriminalität ein. Sie veröffentlicht darauf nicht nur Mitteilungen aus dem Polizeibericht, sondern sucht mit moderner, internetgerechter Sprache den direkten Kontakt zur Bevölkerung. Über Twitter lässt sie zum Beispiel nach flüchtigen Straftätern suchen und warnt vor neuen Gaunertricks. Manche Kurzbotschaften der CNP werden mehr als 5.000 mal weitergeleitet.