Blue Screen of Death
© Microsoft

Microsoft

Steve Ballmer schrieb "Blue Screen of Death"-Botschaft

Die Windows-Versionen 3.1 bis NT liefen nicht immer stabil und haben sich des öfteren "aufgehängt", wie der Volksmund sagen würde. Als Lösung für das Problem hat Microsoft die Tastebnkombination Strg+Alt+Entf eingeführt, die es Nutzern erlaubte, das Beenden von Programmen oder einen Neustart zu erzwingen. Die Eingabe wurde vom System stets mit einer Nachricht in weißen Buchstaben auf blauem Grund quittiert, die als Blue Screen of Death berühmt geworden ist.

Auch wenn es zu einer Fehlfunktion des Betriebssystem Kernels kam, erschien diese jedem älteren Windows-Nutzer noch wohlbekannte Ansicht. Den Text hat anscheinend Steve Ballmer verfasst, wie theregister berichtet. Das geht aus einem Blog-Eintrag von Microsoft hervor. Angeblich hat die ursprünglich geplante Botschaft Ballmer nicht gefallen, woraufhin er eine neue geschrieben hat.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare