Digital Life
01.03.2011

Steve Jobs ist kein Edelmann

Britischer Adelstitel wurde Apple-Chef verweigert

Steve Jobs wäre 2009 von der britischen Queen Elizabeth II zum Ritter geschlagen worden. Dass daraus nichts wurde, liegt an Ex-Premierminister Gordon Brown, wie nun bekannt wurde. Brown hatte Jobs im Jahr 2009 als Ritter-Kandidat wegen seiner Dienste für die Technik vorgeschlagen. Dann lehnte es Jobs jedoch ab, bei der jährlichen Versammlung von Browns Labour Party aufzutreten und eine Rede zu halten. Kurz darauf wurde Jobs Ritter-Anwartschaft knapp vor der Bewilligung gestoppt, wie die britische Zeitung The Telegraph berichtet.

Vor Jobs Absage bei der Labour-Versammlung schwärmte Brown noch in höchsten Tönen von Apple als design-orientiertem Technologie-Vorreiter und Jobs als dessen Leiter. Mit der Ernennung hätte Steve Jobs mit Bill Gates oder U2-Frontman Bono gleich gezogen.

Elizabeth II