© APA/EPA/EVERETT KENNEDY BROWN

Ausfall
03/01/2017

Störung bei Amazon Web Services legt Teile des Webs lahm

Eine regionale Störung im Web-Service von Amazon hat am Dienstag für stundenlange Ausfälle bei einigen der populärsten Websites und Apps gesorgt.

Kurz vor Mitternacht teilte der Online-Händler dann schließlich mit, die Systeme in dem Rechenzentrum in Northern Virginia liefen wieder normal. Ein Grund für die Störung wurde zunächst nicht genannt.

Probleme hatten unter anderem die Foto-App Snapchat, die Reise-Website Expedia, Medien-Websites wie Buzzfeed oder Medium, die Reise-Website Lonely Planet und die US-Börsenaufsicht. Nutzer berichteten auch, dass Amazons sprechende Assistenz-Software Alexa in Mitleidenschaft gezogen worden sei. Auch die Amazon-Seite, auf der Störungen angezeigt werden, fiel aus.

Viele Start-ups und auch etablierte Unternehmen holen sich Rechenleistung bei Amazons Cloud-Sparte AWS. Deswegen sind Ausfälle oft breit spürbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.