Digital Life
11.03.2018

Studie: Android-User sind loyaler als iPhone-Nutzer

Analysten vermuten, dass die Treue zum Betriebssystem hoch ist, weil User zu Smartphones anderer Hersteller wechseln können.

Bis 2014 galt: Apple-User bleiben ihrem iPhone treu, während Android-Nutzer gelegentlich das Lager wechseln. Einer aktuellen Studie zufolge hat sich das aber in den vergangenen Jahren deutlich geändert, berichtet Techcrunch. Mit Ende 2017 liegt die Betriebssystem-Loyalität von Android bei 91 Prozent. Beim iPhone sind es 86 Prozent.

Laut Analysten könnte das damit zu tun haben, dass Android-User mehr Auswahl haben. Wenn ihnen ein Smartphone nicht zusagt, können sie zu einem Gerät eines anderen Herstellers wechseln, ohne das Android-Ökosystem verlassen zu müssen. Apple-User haben diese Freiheit nur bedingt. Bei aktuellen Geräten können sie zwischen dem iPhone 8 (in zwei Größen) und dem iPhone X wählen.

Die paar Prozente Unterschied seien laut den Analysten aber derzeit für die Hersteller vernachlässigbar. Die meisten User haben ihre Betriebssystem gefunden und bleiben dabei. Google und Apple konzentrieren sich deshalb verstärkt darauf ihren Bestandskunden Services zu verkaufen, anstatt der Konkurrenz User abspenstig zu machen. Die Macher der Studie weisen noch darauf hin, dass in absoluten Zahlen mehr Android-User zu iOS wechseln, da weltweit das Android-Betriebssystem viel mehr Nutzer hat.