FILES-BRITAIN-ENTERTAINMENT-GAMING-PLAYSTATION

© APA/AFP/CHARLY TRIBALLEAU / CHARLY TRIBALLEAU

Digital Life

Teenager angeschossen beim Versuch seine PS5 zu verkaufen

Auch ein Jahr nach dem Release der PlayStation 5 ist es besonders schwer, an die neueste Sony-Spielkonsole zu kommen. Das hat zu einem aufgeheizten Gebrauchtmarkt geführt, auf dem PS5-Konsolen zu horrenden Preisen weiterverkauft werden. Beim Versuch, eine PS5 zu verkaufen, ist es in den USA nun sogar zu einem schweren Verbrechen gekommen.

Ein 19-jähriger hatte seine PlayStation 5 auf einer Online-Plattform zum Verkauf angeboten. Als er sich mit dem potenziellen Käufer traf, zückte dieser plötzlich eine Pistole und versuchte die Konsole stehlen. Daraufhin dürfte es zu einem Handgemenge gekommen sein, bei dem der Teenager angeschossen wurde.

Überfall überlebt

Er überlebte den Zwischenfall und wurde in ein Krankenhaus gebraucht. Laut ABC-News befindet sich der 19-Jährige außer Lebensgefahr. Der Angreifer konnte zwar flüchten, die PlayStation 5 dabei aber nicht stehlen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare