© Florian Christof

Digital Life
08/01/2019

Tesla-Dashcam filmt Crash und überführt Täter nach Fahrerflucht

Ein Pick-up fährt in ein Model 3 und drängt es von der Straße. Der Fahrer konnte dank eines Videos ausfindig gemacht werden.

Ein Tesla Model 3-Fahrer war nachts auf einem Highway unterwegs: Wenig Verkehr, alles schien ruhig zu sein. Plötzlich nähert sich ein großer Ford-Pick-up mit hoher Geschwindigkeit von hinten, touchiert das Elektroauto und drängt es von der Straße. Der Ford-Fahrer hält allerdings nicht an und fährt einfach weiter. Doch die Dashcam des Model 3 hat den Crash aufgezeichnet. 

Wie der Tesla-Fahrer in einem Reddit-Posting erklärt, hat er gemeinsam mit seiner Versicherung Frame für Frame des Unfallvideos ausgewertet. Dabei haben sie Fragmente des Kennzeichens erkennen können, was schließlich zur Identifizierung des Fahrer führte.

In den Kommentaren auf Reddit meinen einige Nutzer, eine Absicht hinter dem Unfall zu sehen. Andere glauben, dass sich der offenbar betrunkene Ford-Fahrer vor dem Model 3 einreihen wollte, um einen so genannte Roll-Coal zu machen - aufs Gas zu steigen, um das Elektroauto in eine schwarze Rauchwolke zu hüllen.

Dashcam-Videos klären immer wieder Unfälle auf

In den vergangenen Wochen und Monaten haben Tesla-Videos immer wieder dabei geholfen, Unfälle aufzuklären oder Vandalen auszuforschen. Erst Ende Juni hat ein rücksichtsloser Fahrer einen Unfall verursacht und die Polizei angelogen, um die Schuld von sich zu weisen. Dank eines Tesla-Dashcam-Videos wurde der Fahrer allerdings überführt.