Digital Life
03/04/2019

Tim Cook mischt sich in Apples TV-Serien ein: “Seid nicht so gemein!”

Die Producer der TV-Serien sind genervt davon, dass der Apple-Chef häufig Änderungswünsche hat.

Apple arbeitet mit Hochdruck an seinem eigenen Video-Streaming-Dienst. Um Netflix und Amazon Konkurrenz zu machen, lässt Apple eigene TV-Serien, Dokumentationen und Filme produzieren. Apple-Chef Tim Cook hat anscheinend eine klare Vorstellung davon, wie diese Serien auszusehen haben und mischt sich in die Produktion ein, berichtet die New York Post.

Demnach sind die Producer genervt davon, dass sich ständig Apple-Manager einmischen. Besonders Tim Cook legt viel Wert darauf, dass die Inhalte familienfreundlich sind. Eine seiner häufigsten Anmerkungen sei: „Seid nicht so gemein!“

Die Producer beklagen auch, dass die Verschiebungen im Zusammenhang mit dem Streaming-Dienst für Unruhe sorgt. Zudem fehle eine klare Ansage, welche Art von Serien und Filmen Apple nun haben wolle. Apple würde große Änderungen während den Produktionen vornehmen, Autoren kündigen und neue einstellen.

Das wäre nicht das erste Mal, dass sich Tim Cook bei der inhaltlichen Gestaltung des neuen Streaming-Dienstes einbringt. Im Vorjahr soll er eine Biographie-Drama-Serie von Dr Dre gestrichen haben, weil diese zu gewalttätig für Apple sei. Berichten zufolge wird Apple den neuen Streaming-Dienst noch im März offiziell vorstellen.