Swedish climate activist Greta Thunberg speaks during a news conference in New York

© REUTERS / SHANNON STAPLETON

Digital Life
11/28/2019

Top-Gear-Star: "Greta Thunberg hat alle Auto-Sendungen zerstört"

Jeremy Clarkson, der umstrittene Ex-Moderator des TV-Automagazins "Top Gear", beschimpft die Klimaaktivistin erneut.

Der Moderator Jeremy Clarkson, der Greta Thunberg zuvor schon als "verwöhnte Göre" bezeichnet hatte, legte nun in einem Interview mit der britischen Sun mit beleidigenden und teilweise absurden Aussagen nach. "Sie ist eine Idiotin. Herumzurennen und zu sagen, dass wir alle sterben werden, wird überhaupt nichts lösen, meine Liebe", meinte Clarkson in die Richtung der Umweltaktivistin.

"Autos sind böse"

Dem nicht genug, macht er die 16-Jährige quasi im Alleingang dafür verantwortlich, dass Autos und folglich auch TV-Formate mit dem Thema jungen Leuten mittlerweile komplett egal sind. "Jeder unter 25, den ich kenne, hat nicht das geringste Interesse an Autos - Greta Thunberg hat alle Auto-Sendungen zerstört", sagte Clarkson. "Bevor sie Mama und Papa sagen können, lernen sie in der Schule, dass Autos böse sind. Das bleibt im Kopf hängen."

Clarkson nutzte die Schimpftirade, um auf eine Sonderausgabe seiner neuen TV-Sendung The Grand Tour aufmerksam zu machen, die ausgerechnet auch die Klimaerwärmung thematisieren soll. Denn ungeachtet seiner Kritik an Thunberg glaubt der umstrittene Moderator mittlerweile selber, dass der Klimawandel real ist. Die Frage sei aber, was man dagegen machen solle. Das sei viel interessanter als die Debatte, die gerade passiere.