© APA/AFP/MANAN VATSYAYANA / MANAN VATSYAYANA

Digital Life
03/18/2019

Trump hasst „verrückte“ selbstfahrende Autos

"Ich traue keinem Computer, mich durch die Gegend zu fahren."

Der amtierende US-Präsident Donald Trump ist offenbar kein Fan von selbstfahrenden Autos. Das für gewöhnlich gut informierte Online-Portal Axios zitiert vier Quellen, die näheren Einblick in Trumps Meinung von autonom lenkenden Fahrzeugen geben. Die Revolution selbstfahrender Autos sei demnach "verrückt". Einem begeisterten Tesla-Besitzer, der ihm von seiner Neuanschaffung berichtete, sagte er: „Ja, das ist cool, aber ich würde mich niemals in ein selbstfahrendes Auto setzen. Ich traue keinem Computer, mich durch die Gegend zu fahren.“

Es ist nicht die einzige Aussage, die Trump laut dem Bericht in diese Richtung tätigte. An Bord der Air Force One und sich offensichtlich nicht der Ironie bewusst, dass das Flugzeug in dem Moment ebenfalls von einem Computer gelenkt wird, sagte Trump: „Können Sie sich vorstellen, dass man auf dem Rücksitz sitzt und das Auto plötzlich Zickzack fährt und Sie es nicht aufhalten können?“

Laut der Quelle sei Trump bei selbstfahrenden Autos eindeutig ein Skeptiker und solle einmal sogar gesagt haben, dass „das nie funktionieren wird“.

Neue Regelungen

Trotz der Bedenken des US-Präsidenten arbeiten US-Gesetzgeber an neuen Regeln, um den Betrieb von selbstfahrenden Autos auf öffentlichen Straßen zu ermöglichen, wie The Verge schreibt.

Erst kürzlich widmete sich Trump auch der Luftfahrt und erklärte, Flugzeuge sollten nicht so kompliziert sein. Statt Piloten brauche es heutzutage Computerspezialisten, so Trump. Es gehe immer darum, einen "unnötigen" Schritt weiter zu gehen, dabei sei es besser, sich auf alte und simple Verfahren zu verlassen, fügte er hinzu. Er wolle „keinen Albert Einstein als Piloten“.